Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#61

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 29.09.2015 15:01
von Kristina (gelöscht)
avatar

"Wovor wir bereits seit geraumer Zeit gewarnt haben,
wird nach und nach zur bitteren Realität !"


Und es wird noch schlimmer kommen.

Denn es gibt noch genug Atheisten und Gutmenschen, die alle Religionen über einen Kamm scheren und die Unterscheidung der Geister nicht begreifen wollen.
Dazu trägt die Kirche mit bei, weil sie über die Gefährlichkeit des Islam nicht aufklärt.

Dann gibt es auch noch die Märchenerzähler, die immer noch glauben, dass Kriege nur durch die bösen Religionen entfacht werden!

Dass der Islam sich auf einen Mörder namens Mohammed bezieht, der den Islam gegründet hat und solch eine "Blume" noch als Vorbild nimmt, soweit denken die meisten gar nicht. Mohammed hat nicht nur eine Glaubensgemeinschaft gegründet, sondern der Islam ist in einem eine politische Ideologie mit Gewaltdogmen.
Auch Mohammed ging es um MACHT.
Jede Glaubensgemeinschaft, die auf einen Menschen als Gründer zurückgeht, ist in sich fehlerhaft und falsch.
Charles Taze Russell, Gründer der Sekte der Zeugen Jehovas als Bsp.
Dazu zähle ich auch die Freimaurer.
Auch ihre Ideologie wurde von Menschen gegründet.
Sie streben im Laufe der Jahre die eigene, menschliche Vervollkommung an. Dazu dient als Idealvorlage, als Fundament der Schottische Ritus.

http://derprophet.info/inhalt/inhaltsverzeichnis/


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 29.09.2015 15:02 | nach oben springen

#62

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 30.09.2015 21:39
von Hemma • 573 Beiträge

In Österreich warnt die Initiative Liberaler Muslime (ILMÖ) in einem offenen Brief den Verteidigungsminister vor einer radikal-islamistischen Unterwanderung des österreichischen Bundesheeres.
Anlass für die Besorgnis ist die Bestellung eines "Militärimam": Eine solche Funktion gebe es sonst nirgends, mit Ausnahme weniger Länder, die nach dem Scharia-Recht beherrscht würden. Im Islam seien "Geistliche" unbekannt.

Wörtlich heißt es im offenen Brief der ILMÖ:

Es scheint, das Bundesministerium für Landesverteidigung ist hier einer groß angelegten Täuschung aufgesessen, mit der die politischen Interessen einiger konservativer fundamentalistische Randgruppen gefördert werden sollen. Als österreichische Muslime können wir das weder nachvollziehen noch begrüßen.

Prinzipiell, so die ILMÖ weiter, gebe es Hierarchie und Priestertum im Islam nicht, ebenso kenne man keine Seelsorger, ebensowenig kenne man den "Segen", den der Imam zur Angelobung gesprochen habe. Daher stelle sich die Frage, welche Aufgaben der Militärimam überhaupt im Heer ausüben solle.

Keine Unterscheidung nach "Grad" des Glaubens


Auch die Rasurbefreiung für strenggläubige Muslime kritisierte die ILMÖ - eine Bewertung, ob jemand "streng" oder "weniger" gläubig sei, gebe es nämlich weder im Koran noch sonstwo im Islam.

Die Rasur-Befreiung werde anscheinend mit einer Bescheinigung der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) gewährt. Auch das ist für die Initiative Liberaler Muslime Österreichs unverständlich: "Die IGGiÖ ist ein Dachverband für Vereine. Sie übt keine religiöse Funktion aus und nimmt keine einzelnen Muslime als Mitglieder auf. Die IGGiÖ kann daher nicht einmal feststellen, ob eine Person Muslim ist oder nicht. Schon gar nicht vertritt die IGGiÖ daher alle Muslime."

ILMÖ befürchtet politische Unterwanderung

Die ILMÖ warnt eindringlich davor, dass die Aktivitäten des Verteidigungsministers nicht etwa dem Islam als Religion entgegenkommen, sondern die politischen Interessen der radikalen Islamisten stärken würden. Auch warnt sie vor der Fehlauffassung, dass ein eigens eingesetzer Imam islamistische Umtriebe im Heer eindämmen werde.

In diesem Zusammenhang erinnert die ILMÖ auch an Medienberichte über islamistische Gesten und Symboliken von Rekruten des Bundesheeres und richtet einen deutlichen Appell an den Verteidigungsminister:

Falsch verstandene und kontraproduktive Aktionen, wie etwa der Militärimam, verhindern derartige Entwicklungen nicht - im Gegenteil! Es muss hier endlich gegengesteuert werden, sonst droht eine systematische Unterwanderung des österreichischen Bundesheeres durch radikale Islamisten wie Muslimbrüder oder IS-Sympathisanten.

Quelle:
http://www.unzensuriert.at/content/00188...paign=Infobrief


zuletzt bearbeitet 30.09.2015 21:40 | nach oben springen

#63

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 30.09.2015 21:47
von Hemma • 573 Beiträge

Erfahrungen einer jungen, arabisch kundigen Frau auf ihrer Reise in einem Zug von Budapest nach Wien:

https://www.youtube.com/watch?v=TILmsHQ6DYw

nach oben springen

#64

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 30.09.2015 23:20
von Aquila • 5.698 Beiträge

Liebe Hemma

Dieses Video ist bester Anschauungsunterricht der islamischen Auffassung von "Schutzanspruch".

Ungeschminkte Einblicke in die hinter der "Lächel"- Fassade ( man denke an die islamische Taktik der "Taqija" - Täuschung ) tatsächliche Gesinnung
- wenn auch nicht aller, doch der überwiegenden Zahl - islamisch verwurzelter Migranten....
die offenbar nicht im Traum an "Integration" denken !

Diese von der Irrlehre Islam geprägte "Kultur" der Gewalt und Kriminalität
fällt nun in Europa ein.

Angesichts dieses Szenarios wird es erst so richtig bewusst,
welchen Peinigungen
christliche Flüchtlinge durch diese islamische Aggressionen ausgesetzt sein dürften.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#65

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 01.10.2015 16:03
von Kristina (gelöscht)
avatar



Leider nur in englisch.
Bilder sprechen aber für sich!


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gertraud Pechtl
Besucherzähler
Heute waren 224 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3352 Themen und 22054 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen