Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#51

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 21.09.2015 21:53
von Hemma • 573 Beiträge

ein ehemaliger Moslem schreibt auf Facebook:

Das ist keine 'Flüchtlingstragödie"
Das ist ein absurdes Theater, das bald blutig und blutiger wird. Wie lange müssen wir diese Unverschämtheiten ertragen Frau Merkel? Sie haben ZOMBIES ins Land geholt
هذه ليست "ماساة لاجئين" هذا مسرح عبثي الذي سيتحول اكثر واكثر الى مسرح دموي. الى متى على الالمان تحمل كل هذه الوقاحات سيدة ميركل؟ فانتي ادخلتي زومبيات الى البلد


zuletzt bearbeitet 21.09.2015 22:44 | nach oben springen

#52

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 21.09.2015 22:44
von Hemma • 573 Beiträge

Einer der obersten sunnitischen Imame, Scheich Muhammad Ayed, hat sich in einer Ansprache in der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem (am 11.9.?) zur aktuellen Masseneinwanderung nach Europa geäußert.
Ayed sagte, die europäischen Länder rollen nicht den roten Teppich für die Migranten aus Mitgefühl aus, sondern weil Deutschland eine neue Quelle für billige Arbeitskräfte benötigt. Die Migranten-Flut sollten die Moslems dazu verwenden, sich mit den Europäern zu „paaren“ und damit „ihre Länder zu erobern“.
.

https://www.youtube.com/watch?v=JmmdrC7KvYo

(Video-Quelle: MEMRI)


zuletzt bearbeitet 21.09.2015 22:45 | nach oben springen

#53

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 22.09.2015 15:59
von Aquila • 5.710 Beiträge

Liebe Hemma, liebe Mitleser

Die immer weiter denkenden Vorredner
- wie der besagte Scheich -
für die unvermindert angestrebte islamische Weltherrschaft dürften sich angesichts der hiesigen fahrlässigen desaströsen Migrations"-Politik" ( oder bewusst herbeigeführten ?!) die Augen reiben und diesen Umstand natürlich für sich zu Nutzen machen.

Die Vermischung der Kulturen und Religionen ist bekannt freimaurerische Strategie.
Die voranschreitende
Verdampfung des christlichen Glaubens im immer mehr neuheidnischen Deutschland / Europa macht es für islamische Expansionsstrategie leicht, die Erreichung des angestrebten
"Hauses des Friedens" .....was heisst
"alle Menschen sind Moslems"
als realisierbar zu sehen.
Die Mittel zu diesem Zweck sind vielfältig...
Zwischen "Taqija" ( Täuschung) und IS liegen eine Unmenge weiterer taktischen Mittel.

Gerade die aktuell immer wieder im "humanistischen" wahrheitsfeindlichen Mäntelchen geforderte
" Notwendigkeit der
V e r ä n d e r u n g
soll die Weichen Richtung unumkehrbarer Selbstauflösung des christlichen Abendlandes stellen.

Die nun angelaufene unlimitierte überwiegend moslemischen Völkerwanderung soll nach und nach nur noch marginal in den Nachrichten vermittelt werden, um eine Art "Normalität" zu suggerieren, um vor dem Kommenden abzulenken.
Dieses Kommende dürfte die Migrationsbewegung von Millionen sein...
( wie von Viktor Orban angemahnt ).

Auch der Winter wird diesen Trend nicht erkennbar stoppen können.
Schon jetzt drängen Hunderttausende in Richtung Festlandroute
- um den Seeweg zu umgehen -
Türkei nach Griechenland ....und dann weiter.

In einem Gastbeitrag für die „Welt“
hat der ehem. tschechische Präsident Vaclav Klaus einige Ungereimtheiten der von Deutschland vertretenen und versuchten Exportierung aktuellen Migrationspolitik genannt:
-

"Die öffentliche Diskussion in Deutschland ist geradezu selbstmörderisch.
Politiker stellen sich
nicht
der Aufgabe, die gegenwärtige Migrationswelle anzuhalten
– sondern beschäftigen sich ausschließlich damit, sie irgendwie zu bewältigen."

-

Bez. der absurden Theorie von Merkel, Gauck bez. der dadurch "zu ersetzenden älteren deutschen Arbeitnehmern":
-

"Das ist
geradezu lächerlich.
Sie steht im krassen Gegensatz zu bisherigen Erfahrungen
und ist naiv."


-

Weiter zitiert er seinen ehemaligen Berater Jiri Weigl:

"<Sinn und Zweck einer solchen ‚Willkommenspolitik‘ ist, den Zusammenhalt der bestehenden Gesellschaften Europas nachhaltig zu zerstören.
Denn nur auf deren Trümmern können diese Politiker ihr
"neues Europa" aufbauen – natürlich ohne uns, ohne diejenigen, die mit dem bestehenden Europa zufrieden sind.>
Die Migranten sollen demzufolge als „Kittmittel“ einer
neuen europäischen Nation dienen.
Die Befürworter der massiven Zuwanderung könnten die "Erschaffung eines neuen Menschen“ versuchen:
durch Umerziehung, Manipulation und Indoktrinierung.
Ich habe tiefe Sorge um die Zukunft der europäischen Zivilisation."

-

Schliesslich benennt er den Grund für die aktuelle Migrationsbewegung Richtung Deutschland und Europa.... den


Lockruf der verantwortungslosen europäischen Politiker“.



Der ehem. bayerische Ministerpräsident
Edmund Stoiber
hat in einem Interview mit "Bild"
Merkels / Gaucks Märchen des "zu Deutschland gehörenden Islams" berichtigt:
-

[....]
Der
Islam ist kein Kernbestand der deutschen Kultur und prägt auch nicht unsere Geistesgeschichte und Tradition.“

-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 22.09.2015 16:04 | nach oben springen

#54

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 23.09.2015 17:12
von Sel • 358 Beiträge

Nach all diesen Entwicklungen befürchte ich, dass es einen großen Krieg geben wird... Fragt sich nur, wie der aussehen wird, und welchen Nutzen er bringen wird..!?

nach oben springen

#55

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 23.09.2015 19:03
von Aquila • 5.710 Beiträge

Lieber Sel

Deine Sorge ist durchaus berechtigt.

Krieg muss freilich nicht immer mit Waffen geführt werden.
Die schleichende Islamisierung
geht z.B. auch Wege der Demokratie....
und fordert und fordert....
Die nahezu weichgeklopft "toleranten Humanen" wagen es denn auch kaum mehr "Nein" zu sagen.
Die "Integration" von Moslems heisst denn auch vielmehr
Festigung des neuen islamischen Territoriums

und schmiedet so weiter am Bündnis mit der liberal freigeistigen Phalanx gegen die Ewige Wahrheit Jesus Christus.

Denn aktuell wird wie bereits mehrfach angedeutet von Seiten freigeistiger Ideologen versucht,
Europa
"zu verändern"...."neu zu definieren".
Besonders Deutschland will durch solche Wortspielereien seine liberale Agenda auch in Europa durchsetzen.

Heute hat der
ungarische Ministerpräsident Orban bei der CSU Klausurtagung scharf gekontert:
-

Riesige Menschenmasse kommt von Süden auf Europa zu, die durch Schengen nicht aufgehalten werden kann.
Die Krise hat eine historische Dimension und die Lösung hängt vor allem von Deutschland ab.
Europäische Gesetze sind ausser
Kraft.
Die Realität muss wieder Teil der europäischen Politik werden
Das Wichtigste aber ist ,
dass es keinen moralischen Imperialismus mehr in Europa gibt.

Deutschland darf sich entscheiden, jeden oder auch keinen Flüchtling aufzunehmen.
Aber Ungarn will sich
nicht ändern
– und nicht dazu gezwungen werden.
.
Die Flüchtlinge an der ungarischen Grenze sind betrogen worden von Schleppern,
aber auch von Politikern,
die das Gefühl erweckt haben, sie seien willkommen“.

-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 86 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3359 Themen und 22095 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen