Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 09.06.2015 22:23
von Andi • 1.002 Beiträge

Hilferuf einer deutschen Mutter: Habe Angst, überall Schwarze, die uns Frauen belästigen und begrapschen

Lesen Sie in der Folge das verzweifelte Schreiben einer deutschen Mutter. Sie fühlt sich von schwarzen Immigranten belästigt und begrapscht, und traut sich kaum noch, das Haus zu verlassen. Dieser Hilfeschrei zeigt, wo unser Land dank des größten Angriffs der Sozialisten in seiner Geschichte gelandet ist: Wenige Schritte vor dem Abgrund.

“Ich bin 23 Jahre alt und habe eine kleine Tochter. Leider ist mein Mann nach der Hochzeit verunglückt. Ich habe Angst, Angst auf die Straße zu gehen mit dem Kinderwagen, weil bei uns viele Schwarze vor der Tür lungern, da ist eine Grünanlage. Früher haben dort Kinder gespielt und ich saß mit anderen Frauen da. Das ist seit einem Jahr vorbei.

Wie werden belästigt und angegrapscht. Wo sind die deutschen Männer, die Frauen und Kinder schützen sollten? Gibt es keine Burschenschaften? Keine Patrioten? Keine Beschützer?

Sollen wir aussterben und unsere deutschen Männer schauen dabei zu?

Warum ergeben sich die Deutschen ohne Widerstand? Ich würde gern wieder heiraten und einem Mann eine gute Frau sein, seine Kinder bekommen und ihn versorgen. Aber einen echten Mann, der kämpft, der sich nicht bückt, niederkniet vor diesem Abschaum und denen, die den Dreck reinholen, der uns Frauen bedroht.

Sag mir wo die Männer sind.. wo sind sie geblieben?”

https://www.netzplanet.net/hilferuf-eine...rapschen/17387/


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#7

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 09.06.2015 22:27
von Andi • 1.002 Beiträge

[b]Frische Fachkräfte werden verladen – und es kommen ALLE[/b]


Die Dummheit der deutschen Flüchtlingspolitik verbreitet sich in ganz Afrika wie ein Buschfeuer.

https://www.netzplanet.net/frische-fachk...es-kommen-alle/


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#8

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 09.06.2015 22:31
von Andi • 1.002 Beiträge

Leserzuschrift zu Gießen: Asylanten drohen mit Ermordung und Vergewaltigung von Anwohner/innen?



in schockierender Beobachtungsbericht, gepostet auf hartgeld.com, rund um das Gebäude des Flüchtlingserstaufnahmelagers in Gießen, der nicht nur die Vermüllung und das Urinieren/die Entleerung des Darms aus den Fenstern, sondern auch die Androhung der Ermordung von Anwohnern und die Drohung von Vergewaltigung der Anwohnerinnen beschreibt. Unfassbare Zustände, die vermutlich nicht nur in Gießen herrschen. Kein Wunder, dass die Stimmung in Deutschland droht zu kippen.
Nachfolgend der Beobachtungsbericht:

Zufällig war ich gestern in Gießen. Mein Navi leitete mich über die Lahnstraße, wo sich auch das Erstaufnahmelager befindet. Ich fuhr langsamer und hielt rechts auch mal für etwa 15 Minuten an. Welche Gebäude die Flüchtlinge beherbergten, sah man schon von weitem. Doppelt abgesichert mit einem inneren und äußeren ca. 5m hohen Zaun mit Stachel- bzw. Nato-Draht. Rund um die Gebäude alles zugemüllt und einfach nur ekelerregend.

Aus mehreren Fenstern hingen neben blanke Ärsche auch Penisse, die sich gerade erleichterten. Kurz gesagt es wurde einfach aus dem Fenster geschissen und gepinkelt. Abwischen mit Papier Fehlanzeige, wenn’s auch die Hand tut. Diese dann den Fenstern und wänden gesäubert, weiter ging’s.

In fünfer Gruppen, verließen immer wieder unterschiedlich stark Pigmentierte das Gelände. Wer jetzt denkt, dass diese in alten Klamotten durch die Gegend wandern, ebenfalls falsch gedacht. Nagelneue und teure Mode, die allerneuste (Spyphone) Handys am Ohr und wenn ich es richtig sehen konnte beim Vorbeifahren, hatten zwei sogar eine Rolex am Handgelenk. Etwas außerhalb der Sichtweite der Unterkunft, stiegen diese dann mit freundlicher Begrüßung anderer „Bereicherer” in dicke BMWs und Mercedes und wurden weg gefahren.

Aus Neugier bin ich dann (wo ich schon mal in Gießen war) auch durch Rödgen gefahren. Die Einheimischen tun mir leid. Überall lungern in Gruppen die Neuankömmlinge, man hat ein sehr ungutes Gefühl. Würde ich dort wohnen, ich täte wegziehen. Jeder der nicht schnell genug auf die Straßenseite wechselt, wird recht aggressiv angebettelt und betölpelt. Von der Straße aus, wird auch hier mit den neusten Handys die Häuser abfotografiert, auch Autos werden auf Bild festgehalten. Mir ist eine junge Mutter mit einer viell. 5 Jährigen Tochter entgegen gekommen. Hinter ihr (man kann schon von einer Horde wilder Gorillas sprechen) jaulend und mit eindeutig Posen (einer hatte bereits seinen Penis aus der Hose geholt) hinter den beiden her.

Ich hielt an und bat die beiden jungen Damen ins Auto, und bot ihnen an, sie zu ihrem Ziel zu bringen, was auch dankbar angenommen wurde.

Die junge Dame, bestätigte: Einbrüche seien an der Tagesordnung, ihnen würde in die Gärten und Hauseingängen gekackt, Autos aufgebrochen, man drohe ihnen mit Ermordungen und Vergewaltigungen, wenn man nicht das macht, was man von ihnen verlange. Polizei, würde oder darf nichts machen, und wenn doch mal was gemacht würde, dann würde alles nach kurzer Zeit eingestellt werden.

Anruf bei der SPD Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, brächten gar nicht. Zitat: „Man solle dankbar für die Kulturelle Vielfalt in Gießen sein, und was dies für erfolgreiche und glänzende Zukunft der Stadt bedeuten würde”

Wann endlich setzten sich die Deutschen zur Wehr, was muss noch alles ausgehalten werden?

Leserzuschrift auf hartgeld.com – Multikulti 10.04.2015 – 12:20 Uhr

https://www.netzplanet.net/leserzuschrif...-anwohnerinnen/


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#9

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 09.06.2015 22:49
von Andi • 1.002 Beiträge

IS verdient 323 Millionen US-Dollar mit Schmuggeln von “Flüchtlingen” nach Europa

Während EU-Beamte sich Sorgen über das Schicksal der Menschen machen, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, hat sich die Migration als ein unschätzbares Geschäft für Gruppen wie ISIS entpuppt.



"Die Bewegung von Migranten über den Nahen Osten und Afrika nach Europa hat dem Islamischen Staat im Irak und in Großsyrien (ISIS) und anderen dschihadistischen Gruppen bis zu 323 Millionen US-Dollar eingebracht, wie ein neuer neuen Bericht offenlegt.

Viele der Migranten begeben sich aus Libyen auf seeuntüchtigen Booten, die gesunken sind und dabei zu Tausenden Ertrunkenen und von der europäischen Marinen Geretteten geführt haben. Mindestens 170.000 Flüchtlinge flüchteten im letzten Jahr über das Meer, und diese Zahl wird sich wahrscheinlich in diesem Jahr nach Angaben Grenzüberwachungsgemeinschaft der Europäischen Union Frontex noch erhöhen.

Die Europäische Union und afrikanische Beamten tun ihr Möglichstes, um Wege zur Beendigung dieser Migration zu finden. Am Mittwoch publizierte der Guardian einen 19-seitige E.U. Strategiebericht, wie man gegen Schmuggler vogehen könnte - einschließlich von Maßnahmen durch, die wie Luftangriffen gegen Schmugglerboote oder einem möglichen Einsatz von Bodentruppen in Libyen.

Aber während EU-Beamte sich Sorgen über das Schicksal der Menschen machen, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, hat sich die Migration als ein unschätzbares Geschäft für Gruppen wie ISIS entpuppt.

Dieses Geschäft ist so einträglich, dass die Experten glauben, dass ISIS bereits einige Angriffe gegen Menschen unternommen hat, um diese zur flucht zu bewegen und dann aus dern Flucht den Gewinn einzustreichen.

"Sie [ISIS] ist verzweifelt auf der Suche nach neuen Mitteln", sagt Christian Nelleman, Direktor des Norwegischen Zentrum für Globale Analysis, oder RHIPTO, der Co-Autor dieser Woche in einem Bericht mit dem in Genf ansässigen Globalen Initiative gegen transnationale organisierte Kriminalität, einem Konsortium von Experten des organisierten Verbrechens .

"Im Gegensatz zu al-Qaida, muss ISIS einen ganz anderen Umfang der Mittel, weil sie führen eine Armee und bieten soziale Dienste", sagt er."


Hier die Original-Passage:

http://michael-mannheimer.net/2015/05/29...en-nach-europa/


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#10

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 09.06.2015 22:53
von Andi • 1.002 Beiträge

Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: reinhardeberl
Besucherzähler
Heute waren 152 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2824 Themen und 18949 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen