Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Hintergründe zur Hamburg Wahl am 15.02.15

in Diskussionsplattform politischer Themen 16.02.2015 18:08
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,
"Das positive dabei ist, das dadurch vielleicht ein paar Gutmenschen mehr aufwachen und nicht mehr denken das der Islam ja soo friedliich ist."

Es kann sein, aber sie bilden dann immer noch eine Minderheit, die man gar nicht bemerkt.
Die Zeichen sind klar, m.E.

Was die Wahlen in Hamburg betrifft, habe ich mir tatsächlich mehr erhofft und bin von einem anderen Ergebnis ausgegangen!
Naja, bevor man die Norddeutschen als "nicht gerade als die Hellsten" nennt - warten wir die Ergebnisse der nächsten Wahlen in unseren Bundesländern ab. Da fallen die Ergebnisse auch nicht viel anders aus, wetten dass...?
Ist sowieso alles Quark, wenn nicht die Abtreibung, die kommende Sterbehilfe, ... nicht unter Strafe gestellt werden und weiter für die Zerstörung der Familie gearbeitet wird und die Religion/Gott zur reinen Privatsache werden lässt.

LG
Kristina


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)

zuletzt bearbeitet 16.02.2015 18:08 | nach oben springen

#2

Hintergründe zur Hamburg Wahl am 15.02.15

in Diskussionsplattform politischer Themen 16.02.2015 20:06
von Michaela (gelöscht)
avatar

Betr.: Bezug zu Andis Post: Hintergründe zur Hamburg Wahl am 15.02.15

Andi schreibt: „Was die Wahlen in Hamburg betrifft, habe ich mir tatsächlich mehr erhofft und bin von einem anderen Ergebnis ausgegangen!
Naja, bevor man die Norddeutschen als "nicht gerade als die Hellsten" nennt - warten wir die Ergebnisse der nächsten Wahlen in unseren Bundesländern ab.“

Vielleicht meinen tatsächlich einige, die Norddeutschen seien nicht helle, doch ich möchte euch mal den Hintergrund der Hamburgwahl schildern:

I. Die AfD ist die einzige Partei, die nicht für Islamisierung eintritt und die EG-Gleichschaltung und den TEURO in Frage stellt. Es geht hier nicht darum, diese Partei katholisch abzuklopfen, sondern um die Darstellung wie mit Andersdenkenden im Norden verfahren wird:

Informationsstände wurden tätlich angegriffen, Veranstaltungen massiv gestört, Wahlplakate sogar am hellichten Tage zerstört – habe ich selber mitbekommen u. a.

Die Systemparteien und der Staat schweigen.

In den vergangenen Wochen wurde die AfD immer wieder Ziel massiver Behinderungen und Attacken. So wurden die Häuser/Wohnungen von mehreren AfD-Bürgerschaftskandidaten angegriffen und die Fassaden beschmiert bzw. Fensterscheiben eingeworfen. Auch wurden Wirte, die der AfD für Informations- und Diskussionsveranstaltungen Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben, massiv unter Druck gesetzt, dieses zu unterlassen. Seit Dezember wurden Wahlplakate der AfD in massiven Umfang zerstört, beschmiert oder gestohlen.“
Quelle: https://alternative-hamburg.de/trauriger...rger-wahlkampf/

Unter solchen Bedingungen sind 6, 1 Prozent nicht so schlecht. Sie sind von den Leuten der AfD in hingebungsvoller harter Arbeit und persönlichen Opfern erwirkt worden. - Nein, ich bin kein Mitlied. ;-)

II. In Hamburg regierte schon „immer“ die SPD. Der Staatsapparat ist zersetzt von Kommunisten und sozialdemokratischem Fils. Nur kurz mal konnte die CDU regieren und hat auch eine Moschee ausgehoben. Doch der Fils und die Roten haben in Hamburg die Macht. Sie stellen Lehrer und sind in den Behörden in Führungspositionen. Der ganze Geist ist rot.
Konservative Parteien, ich meine nicht die CDU, wie Bibeltreue Christen, Republikaner haben keine Chance, die "Christliche Mitte hat keine Handvoll Mitglieder". Sobald eine Partei von den Linken als „rechts“ und "Nazis" bezeichnet werden, können sie keine Infostände durchführen, ohne mit massiven Bedrohungen zu rechten. Das ist in Hamburg seit Jahrzehnten der Fall.



[b]III:
Einbürgerungswellen vom Staat initiiert von Steuergeldern finanziert: Hamburg führt alle Bundesländer hinsichtlich der Einbürgerungen an:
„Scholz ist „stolz darauf, dass Hamburg nach wie vor – gemessen an der Einwohnerzahl – bundesweit die meisten Einbürgerungen vorweisen kann. Im Jahr 2014 waren es insgesamt 6.492. Seit meinem ersten Brief 2011 an alle Hamburgerinnen und Hamburger, die die Voraussetzungen für einen Antrag auf den deutschen Pass erfüllen, stieg die Zahl der Einbürgerungen um rund 30 Prozent. Gleichzeitig konnte die Bearbeitungsdauer eines Antrages mit jetzt gut fünf Monaten mehr als halbiert werden.
Er bat die Neubürger, nicht nur das volle Wahlrecht auszunutzen und am Sonntag wählen zu gehen, sondern auch, sich in der Stadt zu engagieren: „Bringen Sie ein, was Sie mitbringen! Mischen Sie sich ein, es gibt viele Möglichkeiten, nicht nur in politischen Parteien, auch in Initiativen vor Ort, in Kindergärten und Schulen, am Arbeitsplatz, in Vereinen und Verbänden. Lassen Sie uns zusammen dafür sorgen, dass Hamburg eine lebendige, liebenswerte und tolerante Metropole bleibt.“
Rund 150.000 Hamburgerinnen und Hamburger hatten ab Dezember 2011 einen Brief des Ersten Bürgermeisters erhalten. In ihm ermunterte Scholz sie, die deutsche Staatsangehörigkeit zu beantragen. Seit Dezember 2011 haben sich rund 20.500 Hamburgerinnen und Hamburger für die Annahme der deutschen Staatsangehörigkeit entschieden. Die meisten kommen aus der Türkei (3640, Summe der Eingebürgerten der Jahre 2012 - 2014), Afghanistan (3190), aus dem Iran (1247) sowie aus Polen (1159). Zur Feier eingeladen waren Neubürgerinnen und Neubürger, die zwischen dem 16. Juli 2014 und dem 30. September 2014 eingebürgert wurden.“
Quelle: http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/4...er-februar2015/

Wir sehen, die meisten eingebürgerten Menschen sind Moslems. Zudem werden Steuergelder dafür verwendet, unser Land zu überfremden. Nichts gegen Ausländer die sich integrieren. Aber die meisten tut es nicht wirklich, sondern bauen Parallelgesellschaften. Der Hamburger Staat, oder anders gesagt, der sozialdemokratische Fils fördert massiv die Einstellungen von Moslems in den öffentlichen Dienst, ohne sie verfassungsschutzmäßig abzuklopfen.

Aber die Moslem-Einwanderer und -einwanderinnen sind, solange es noch keine Moslem-Parteien gibt, die zur Wahl antreten, die Wähler und Wählerinnen der SPD.

So, liebe Geschwister, das sind die Hintergründe aus dem roten Hamburg.

Michaela


Off. 3, 15 - 19 Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. Ach, dass du kalt oder heiß wärest! Also, weil du lau bist und weder heiß noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. // Man kann nicht um des Friedens willen die Wahrheit aufgeben, denn dann wird der Unfriede zum Dauerzustand, weil alles in Unordnung gerät.

zuletzt bearbeitet 18.02.2015 11:03 | nach oben springen

#3

Hintergründe zur Hamburg Wahl am 15.02.15

in Diskussionsplattform politischer Themen 16.02.2015 20:49
von Andi • 1.027 Beiträge

Liebe Michaela,

danke für die Infos. Einige waren mir bekannt und einige nicht. Ja deshalb sage ich ja auch ,die Türken - SPD. Wenn nichts dagegen hast werde ich deine infos auf Fb mal posten ab dem Satz " In den vergangenen Wochen.... bis zu dem Quellenhinweis http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/4...er-februar2015/ "

Sigmar Gabriel fordert: Muslime sollen Deutsche Gesellschaft erobern und Richter, Staatsanwälte und Schulleiter werden.http://www.google.de/imgres?imgurl=https...ed=0CK8BEK0DMC0


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#4

Hintergründe zur Hamburg Wahl am 15.02.15

in Diskussionsplattform politischer Themen 16.02.2015 20:55
von Michaela (gelöscht)
avatar

Gerne poste es auf FB, ich fühle mich geehrt, lieber Andi.
So bekommt meine Arbeit, Recherchiererei, endlich mal einen Sinn. :-)


Off. 3, 15 - 19 Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. Ach, dass du kalt oder heiß wärest! Also, weil du lau bist und weder heiß noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. // Man kann nicht um des Friedens willen die Wahrheit aufgeben, denn dann wird der Unfriede zum Dauerzustand, weil alles in Unordnung gerät.

zuletzt bearbeitet 18.02.2015 11:02 | nach oben springen

#5

Hintergründe zur Hamburg Wahl am 15.02.15

in Diskussionsplattform politischer Themen 16.02.2015 21:00
von Andi • 1.027 Beiträge

Ja eben Michaela. 5000 - 10 000 Leser erreiche ich da.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Logik der Liebe_ Wie Gott mir, so ich dir - 7. Sonntag im Jahreskreis
Erstellt im Forum Predigten von Blasius
0 24.02.2019 11:29goto
von Blasius • Zugriffe: 62
2 Oktober: Fest der Heiligen Schutzengel
Erstellt im Forum Die heiligen Engel von Blasius
5 01.10.2019 23:01goto
von Aquila • Zugriffe: 1287
Lügenpresse
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Andi
35 11.07.2018 14:43goto
von Kristina • Zugriffe: 2709
Islamterror
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
15 13.03.2015 15:21goto
von Kristina • Zugriffe: 1322
Neues Jahr, alte Laster: Philippinische Bischofskonferenz annulliert „Reform der Reform“ Benedikts XVI.
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
2 05.01.2015 21:25goto
von Michaela • Zugriffe: 290
Jesus statt Dschihad – Jährlich konvertieren sechs Millionen Moslems zum Christentum
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
0 12.11.2014 15:46goto
von Kristina • Zugriffe: 740
Wir helfen den Flüchtlingen über den Winter
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
0 16.10.2014 21:27goto
von Kristina • Zugriffe: 218
Wo bleibt der weltweite Protest der “moderaten” Moslems angesichts des Terrors von ISIS, Boko Haram, Al Kaida und Hamas?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
13 26.11.2014 15:10goto
von Michaela • Zugriffe: 1100
Zufällige Nennung der Vatikanbank löste Spekulationssturm aus
Erstellt im Forum Nachrichten aus dem Vatican von blasius
11 13.08.2013 22:52goto
von Aquila • Zugriffe: 831

Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3335 Themen und 21958 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen