Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

TEIL IV: Gott warnt vor dem Protestantismus

in Diskussionsplattform Protestantismus 26.10.2020 14:47
von Stjepan • 197 Beiträge

Der Protestantismus ist eine einzige Irrlehre, eine Lehre, die, wie alle Irrlehren, direkt in die Hölle führt, da jede Irrlehre satanischen Ursprungs ist, von Christus trennt und daher an Satan bindet. Aus diesem Grund hat uns Gott in der Heiligen Schrift schon lange im Voraus vor ihm gewarnt:

"Denn es wird eine befristete Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen werden, sondern sich selbst nach eigenen Begierden/Gelüsten Lehrer aufhäufen, weil ihr Gehör gekitzelt wird; und zwar werden sie das Gehör von der Wahrheit abwenden und sich den Fabeleien zuwenden." (2 Tim. 4,3-4)

Treffender kann der Protestantismus in kurzen, knappen Sätzen nicht beschrieben werden! Im Protestantismus ist es von Beginn an ganz normal, sich, wie hier prophezeit, nach eigenen Begierden Lehrer aufzuhäufen, wie in keiner anderen Religion in diesem gigantischen Ausmaß. So schreibt in einem Forum eine Evangelikale einem suchenden Protestanten:

"Diese Art der [protestantischen] Gemeinden sind alle sehr unterschiedlich aufgebaut und es kann sein, dass man sich mehrere ansehen muss, bis man für sich das passende gefunden hat."

Das entspricht genau dem, was oben in der Heiligen Schrift steht:

"... sondern sich selbst nach eigenen Begierden/Gelüsten Lehrer aufhäufen, weil ihr Gehör gekitzelt wird".

Es geht im Protestantismus also nicht um die von Christus, unserm Herrn, durch seine Kirche apostolisch überlieferte Wahrheit, und somit um Gott, sondern um den persönlichen Geschmack, um die eigenen Begierden und Gelüste, die befriedigt werden sollen, und somit um das ICH anstelle Gottes, im Sinne von: "ICH bestimme, was ICH für richtig und falsch, für gut und schlecht und für akzeptabel und nicht akzeptabel halte!" Daher wird im Protestantismus das eigene ICH angebetet, nicht Gott!

Wie in keiner anderen Religion gibt es im Protestantismus eine gigantische Auswahl an Lehrern, die man, wie oben prophezeit, nach eigenem Geschmack und nach eigener Begierde für sich aussuchen und auswählen kann. Um zu sehen, welcher Lehrer den eigenen Begierden und Gelüsten entspricht, muss "man sich mehrere [Gemeinden] ansehen ... bis man für sich das passende gefunden hat."

Mit der Aufhäufung von einer Unmenge an Lehrern ist gleichsam eine große Spaltung prophezeit, weil ja alle protestantischen Lehrer nicht dasselbe, sondern unterschiedliches und widersprüchliches lehren. Der Protestantismus ist daher inzwischen, nach über 500 Jahren, in über 47.000 Glaubensgemeinschaften zerspalten und zersplittert. Um 2012 herum waren es noch um die 42.000. Die Zahl steigt von Jahr zu Jahr enorm an. In Kürze wird die 50.000-Marke überschritten. Ein Wahnsinn ist das!

Im gleichen Zuge wurde oben in 2 Tim. 4,3-4 also auch die Vielfalt der protestantischen Lehren ("Fabeleien") angekündigt, die fern von der überlieferten geoffenbarten Wahrheit sind; denn mit der Aufhäufung der Lehrer gibt es ebenso viele verschiedene Gesamtlehren im Protestantismus, also über 47.000, die allesamt biblisch und christlich sein sollen. Ein Witz ist das! Die Heilige Schrift nennt alle diese pseudo-christlichen Lehren "Fabeleien".


______________________________
Daran erkennt man die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels. Jeder, der nicht Gerechtigkeit tut, ist nicht aus Gott, und jeder, der nicht liebt seinen Bruder! (1 Joh 3,10)

Ich habe der Liebe geglaubt!

https://katholischesundmehr.page4.com

zuletzt bearbeitet 26.10.2020 14:49 | nach oben springen

#2

RE: TEIL IV: Gott warnt vor dem Protestantismus

in Diskussionsplattform Protestantismus 26.10.2020 15:00
von Koi • 234 Beiträge

QUELLE??????

Aurelius-Stjepan ,
nochmals spiel dich nicht, gib die Quelle an. Einen dir ähnlich gelagerten Fall gabs vor einigen Monaten im net. Der User wollte nicht glauben dass mitgelesen wird. Plötzlich schrieb er nicht mehr. Auch heute gabs für ihn viele, viele bunte smarties. Kein Scherz.

Koi

nach oben springen

#3

RE: TEIL IV: Gott warnt vor dem Protestantismus

in Diskussionsplattform Protestantismus 26.10.2020 15:05
von Blasius • 3.083 Beiträge

Die Quelle:

BETEN DIE PROTESTANTEN GOTT AN?
Oft hört man von Protestanten, hauptsächlich aus dem freikirchlichen Lager, wir Katholiken würden Maria und die Heiligen über Gott stellen oder zumindest an die Stelle Gottes setzen, wohingegen wir sie gemäß unserer katholischen Lehre unter Gott betrachten und dem entsprechend behandeln. Diese verzerrte protestantische Wahrnehmung hat ihre Ursache darin, dass diese Protestanten sich im Hinblick auf uns nur auf unsere Marien- und Heiligenverehrung fixieren und zentral diese im Blick haben und dann meinen, dass wir das mit diesem Fokus auch tun und so Gott verdrängen würden. Das stellen sie sich zwar in ihrer verzerrten Wahrnehmung so vor, ist in der Realität jedoch anders.

Doch wie verhält es sich mit den Protestanten? Sie reden viel über Jesus und Gott, so dass man meinen würde, dass sie viel von Jesus bzw. von Gott halten würden. Doch ist das wirklich so? Bei genauem Hinsehen ist das nicht so! Denn bei genauem Hinsehen sieht man, dass sie Gott in die Bibel einsperren oder unter die Bibel stellen und damit seine absolute göttliche Souveränität einschränken. Er darf seit der Fertigstellung der Bibel nicht mehr handeln, wie er in seiner Souveränität handeln will; er darf z.B. nicht Maria, seine Magd, senden, um den Menschen durch sie wichtige Botschaften zu übermitteln, sondern darf nur das tun, was ausschließlich in der Bibel steht, oder besser, darf nur das tun, was die Protestanten meinen, was in der Bibel stehen würde. „Tanzt“ er aus der Reihe, in dem er souverän agiert, so sei es der Teufel!

Somit erheben die Protestanten sich selbst und die Bibel über Gott und machen auf diese Weise sich selbst und die Bibel zu Göttern. Sie spielen sich so als Herren über Gott auf und beten somit sich selbst und die Bibel an. Dies zeigt sich z.B. auch in der folgenden Aussage einer Freikirchlerin an einen suchenden Protestanten:

“Diese Art der [protestantischen] Gemeinden sind alle sehr unterschiedlich aufgebaut und es kann sein, dass man sich mehrere ansehen muss, bis man für sich das Passende gefunden hat.”

Das entspricht genau dem, was in der Heiligen Schrift kritisiert wird:

“… sondern sich selbst nach eigenen Begierden/Gelüsten Lehrer aufhäufen, weil ihr Gehör gekitzelt wird”. (2 Tim 4,3)

Es geht im Protestantismus also nicht um die von Christus, unserm Herrn, apostolisch mündlich und schriftlich überlieferte Wahrheit, und somit um Gott, sondern um den persönlichen Geschmack, um die eigenen Begierden und Gelüste, die befriedigt werden sollen, und somit um das ICH anstelle Gottes, im Sinne von: “ICH bestimme, was ICH für richtig und falsch, für gut und schlecht und für akzeptabel und nicht akzeptabel halte!” Daher wird im Protestantismus in Wirklichkeit das eigene ICH angebetet, nicht Gott!

Somit sind die Protestanten mit ihrer ICH- und BIBELanbetung vom wahren, souveränen Gott, der tut und lässt, was er will, sehr weit entfernt. Da nützt ihnen auch nichts, wenn sie sagen: „Ich liebe Gott!“ oder „Ich liebe Jesus!“

Das sind nur Floskeln, die keine Bedeutung haben, weil man sich selbst und die Bibel über Gott stellt!

https://www.katholisch.com/beten-die-protestanten-gott-an/

nach oben springen

#4

RE: TEIL IV: Gott warnt vor dem Protestantismus

in Diskussionsplattform Protestantismus 26.10.2020 15:14
von Koi • 234 Beiträge

Lieber Blasius,
Ist das jetzt jene Internetseite von der stjepan im bdw behauptet dass er schreibt? Ich kann nämlich dort keine Autoren ersehen.

Koi

nach oben springen

#5

RE: TEIL IV: Gott warnt vor dem Protestantismus

in Diskussionsplattform Protestantismus 26.10.2020 15:27
von Kristina • 305 Beiträge

"Denn es wird eine befristete Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen werden, sondern sich selbst nach eigenen Begierden/Gelüsten Lehrer aufhäufen, weil ihr Gehör gekitzelt wird; und zwar werden sie das Gehör von der Wahrheit abwenden und sich den Fabeleien zuwenden." (2 Tim. 4,3-4)

Dazu gehört das BDW!

Wie lange wird von dieser Sekte hier noch Werbung gemacht.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Irakischer Erzbischof warnt: Europa wird alles verlieren, wenn es den politischen Islam nicht ausrottet
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
0 19.12.2020 11:12goto
von Kristina • Zugriffe: 130
TEIL X: Protestantismus – Satans Wasserstrom gegen die Muttergottes
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Stjepan
0 03.11.2020 16:20goto
von Stjepan • Zugriffe: 74
TEIL IX: Sind Protestanten Glieder des Leibes Christi?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Stjepan
0 02.11.2020 11:33goto
von Stjepan • Zugriffe: 36
TEIL VIII: Der Protestantismus vom Propheten Simeon prophezeit
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Stjepan
0 01.11.2020 09:27goto
von Stjepan • Zugriffe: 42
TEIL V: Gott warnt vor dem Sola-Fide-Protestantismus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Stjepan
1 27.10.2020 19:46goto
von Aurelius • Zugriffe: 64
TEIL III: Die Protestanten haben die Herrlichkeit Gottes nicht
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Stjepan
1 25.10.2020 12:05goto
von Blasius • Zugriffe: 49
TEIL I: Beten die Protestanten Gott an?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Stjepan
4 26.10.2020 18:13goto
von Blasius • Zugriffe: 126
Kardinal Sarah warnt vor diabolischen Angriffen auf die Eucharistie
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Simeon
14 10.06.2018 18:12goto
von benedikt • Zugriffe: 1434
Der Gott Mammon
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Maresa
12 17.11.2015 22:48goto
von Aquila • Zugriffe: 1473

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Simon Berski 4711
Forum Statistiken
Das Forum hat 3755 Themen und 24200 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Blasius, Emu, Koi, Simon Berski 4711



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen