Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Ich bitte nicht um Glück!Datum22.11.2013 21:31
    Thema von Maresa im Forum Weitere Gebete

    Ich bitte nicht um Glück!

    Ich bitte nicht um Glück der Erden,
    Nur um ein Leuchten nun und dann,
    Daß sichtbar deine Hände werden,
    Ich deine Liebe ahnen kann.

    Nur in des Lebens Kümmernissen,
    Um der Ergebung Gnadengruß,
    Dann wirst du schon am Besten wissen,
    Wieviel ich tragen kann und muß.

    Annette von Droste-Hülshoff

  • Der Freigeist und die FreimaurereiDatum06.11.2013 14:57
    Thema von Maresa im Forum Diskussionsplattform F...

    Liebe Leser!

    Letzthin traf ich einen Bekannten, der sich als Freigeist bezeichnete.
    Er gehöre keiner Religion an.
    Durch studieren, der verschiedenen Religionen sei er zu der Erkenntnis gekommen:
    "Das Universum kann nur mit unvorstellbarer Logik, Intelligenz und Macht erschaffen worden sein.
    Darüber verfügt nur ein "Schöpfer", ansonsten nicht vorstellbar.
    Diesem sei er dankbar, indem er sich liebevoll um seine Schöpfung kümmert.
    Das kann man mit gesundem Menschenverstand und einfacher Logik erkennen.
    Was von den Religionen damit übereinstimmt, lasse er gelten.
    Ansonsten sei Religion menschliche Einbildung und Fantasie."

    Leider fällt mir in solchen Momenten, nicht die passende Antwort ein.
    Konnte nur stammeln, daß ihm wohl der HL.Geist fehlen würde. Um seine Eingebungen empfangen zu können, muß der Kanal offen sein. Dieser sei bei ihm verschlossen.

    Scheinbar gibt es wie er sagt sehr viele junge Menschen, die dies vertreten .
    Es ist wohl kaum möglich einem solchen Menschen die Religion nahezubringen, drum hab ichs gelassen.

    Viele Grüße
    Maresa

  • The little sisters of poorDatum05.11.2013 19:52
    Thema von Maresa im Forum Diskussionsplattform (2)

    Ein Bekannter, der Amerikaner ist, hat mir folgendes geschrieben:

    Das ist ein großes Thema, von dem ihr sicher nichts hört.
    Es geht um die Gesundheitsreform "Obamacare":
    Alle Krankenhäuser, Altenheime usw. müssen beitreten. Das heißt sie müssen in Zukunft Abtreibungen und Euthanasie betreiben.
    Tun sie das nicht, müssen sie Strafe bezahlen, und zwar 100 Doller pro Tag und Arbeitnehmer.
    Bei einem Orden wie die "Sisters of poor" wären das 2 Millionen Dollar pro Jahr.
    Sie sind nun vor Gericht gegangen. Verlieren sie den Prozess, müssen sie alle Häuser schliessen
    .Sehr viele kath. Adoptionsstellen haben schon geschlossen, da man sie zwingt Kinder an
    Homo-Paare zu vermitteln.
    Jetzt wissen wir warum sich die Amerikaner gegen "Obamacare" wehren.
    Viele Grüße
    Maresa

  • kolosser3,12-15Datum24.10.2013 14:05
    Thema von Maresa im Forum Neues Testament

    Gerade im Hinblick auf die jahrtausendalte Geschichte der Kirche, möchte ich in besonderer Weise auf die Wichtigkeit des "Verzeihens" hinweisen:

    Kolosser3,12-15


    12 Ihr seid von Gott geliebt, seid seine auserwählten Heiligen. Darum bekleidet euch mit aufrichtigem Erbarmen, mit Güte, Demut, Milde, Geduld!
    13 Ertragt euch gegenseitig und vergebt einander, wenn einer dem andern etwas vorzuwerfen hat. Wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr!
    14 Vor allem aber liebt einander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht.
    15 In eurem Herzen herrsche der Friede Christi; dazu seid ihr berufen als Glieder des einen Leibes. Seid dankbar!
    16 Das Wort Christi wohne mit seinem ganzen Reichtum bei euch. Belehrt und ermahnt einander in aller Weisheit! Singt Gott in eurem Herzen Psalmen, Hymnen und Lieder, wie sie der Geist eingibt, denn ihr seid in Gottes Gnade.
    17 Alles, was ihr in Worten und Werken tut, geschehe im Namen Jesu, des Herrn. Durch ihn dankt Gott, dem Vater!

    Gottes Segen
    Maresa

  • Die Gender-IdeologieDatum14.10.2013 13:54
    Thema von Maresa im Forum Diskussionsplattform "...

    Die Gender-Ideologie:Eine geistige Zerstörung von ungeheurem Ausmaß

    Anmerkungen zu Gabriele Kubys Buch "Die globale sexuelle Revolution"
    Von Prof. Wolfgang Waldstein

    Man muß das Buch gelesen haben, um das Ausmaß der geistigen Zerstörung fassungslos zu begreifen, die von der Gender-Ideologie bewirkt wird.

    Erster Punkt:
    Männer und Frauen gibt es gar nicht.
    Das Geschlecht ist eine Phantasie,etwas das wir deswegen glauben, weil es oft gesagt wird.
    Die Achtung des Inhalts der religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen wird durch formale Kriterien ersetzt. Damit ist klargestellt, dass es in Europa keine Instanz mehr gibt, bei der in ihren Menschenrecht Verletzte Schutz finden können, wenn ihre Beschwerde nicht genderkonform ist.
    Das Schulpflichtgesetz wird rigeros umgesetzt, kein Einspruch der Eltern mehr möglich.

    Der zweite Punkt:
    Die Forderung Abtreibung als Menschenrecht anzuerkennen.
    Die Frage ist, wie konnte es gelingen, neues internales Recht zu schaffen, um aus dem Menschenrecht auf Leben ein Menschenrecht auf Tötung abzuleiten?

    Gegenwehr gegen Totalitarismus der Gender-Ideologie.
    Gabriele Kuby hat den Mut die Einzelheiten der unvorstellbaren Vorgänge darzustellen. Die Frage ist nur ob und wie man sich dagegen wehren kann.

    Gottes Segen
    Maresa

  • Die zwölf StämmeDatum07.09.2013 13:30
    Thema von Maresa im Forum Diskussionsplattform

    Diese Woche in der Zeitung:

    Ruten,Stöcke,spezielle Räume für Prügel: Die Polizei hat offenbar Beweise für Misshandlungen der Kinder bei der Sekte:"Zwölf Stämme" in Klosterzimmern gefunden.
    Die 28 Kinder und Jugendliche wurden am Donnerstag überraschend aus dem Schlaf geholt und auf Pflegefamilien verteilt. Er wundere sich, sagte der Jugendamtsleiter, daß die Kinder so gelassen reagiert hätten. Denn ein gutes Gefühl kann man nicht haben, wenn man Familien die Kinder wegnimmt.

    Die "Zwölf Stämme" sind eine fundamentalistische christliche Gemeinschaft. Sie gehen zurück auf die kalifornische Bewegung "Jesus Movement" Anfang der 70er Jahre.
    Die Gründer gaben sich das Ziel aus, nach dem unverfälschten Glauben der Urchristen zu leben.
    Heute gibt es Mitglieder in Amerika, Frankreich und Portugal.
    In Klosterzimmern leben gut 100 Mitglieder.

    Warum gehen Menschen, die vorgeben nach dem Urchristentum zu leben so mit ihren Kindern um? Diese Fälle hat es ja immer wieder bei verschiedenen Sekten gegeben.
    Daß in meiner nahen Umgebung Kinder so mißhandelt wurden, und es so lange gedauert hat bis den Kindern geholfen wurde, tut mir unendlich leid.

    Maresa


    Entnommen aus "Allgäuer Zeitung" Kempten

  • Jugend heuteDatum14.08.2013 21:33
    Thema von Maresa im Forum Diskussionsplattform (2)

    Aus dem Buch"Die globale sexuelle Revolution" von Gabriele Kuby:

    Zur Entwicklung der Popmusik von der Auflösung der sexuellen Normen zu satanischen Inhalten und Ritualen schrieb ein Student, der die Szene kritisch beobachtet, folgenden Bericht:
    Wenn ich mir so ansehe und anhöre, was die Popindustrie so propagiert, war die Auflösung aller sexuellen Normen nur ein Schritt der moralischen Zerstörung der Jugend.
    Ich habe mir angesehen, was vor einigen Jahren modern war, und da sieht man dass schon seit Jahrzehnten die Popmusik sexualisiert wird.Jetzt sind pädophile Anspielungen bis hin zur Vergewaltungen alltäglich.
    Es gab aber meiner Meinung nach noch nie so viele okkulte Einflüsse.
    Eine wohl bekannte Lady tritt in ihrem Video als Maria Magdalena auf , die sich in Judas verliebt und ihn dazu bringt Jesus zu verraten.Die Apostel sind eine Bikergang. Das Video ist voll mit okkulten Symbolen.
    Der Jugendschutz tut nichts.
    Niemand empört sich mehr.

    Wir haben viel Grund zum Beten für die Jugendlichen.
    Gruß Maresa

  • Die Verehrung des kostbaren BlutesDatum23.06.2013 13:14
    Thema von Maresa im Forum Leiden, Tod und Auf...

    Die Verehrung des kostbaren Blutes nimmt ihren Anfang bei der Kreuzigung des Herrn. Der Evangelist Johannes schreibt:
    "Einer der Soldaten stieß mit der Lanze in seine Seite und sogleich floss Blut und Wasser heraus.
    Und der, der es gesehen hat,bezeugt es, und sein Zeugnis ist wahr.
    Und er weiß, dass er Wahres berichtet, damit auch ihr glaubt." (Joh 19,33-35).

    Da die Hl. Messe das Kreuzesopfer Christi gegenwärtig setzt, findet die Verehrung des Kostbaren Blutes Ihren Höhepunkt
    In der Feier der Hl. Messe.

    Der selige Kardinal John Henry Newman betrachtet das Kreuz:
    "Im heiligen Messopfer wird das eine am Kreuz vollbrachte Opfer erneuert, fortgesetzt und uns zu unserem Heile zugewandt.
    Es ist, als ob er zu uns spräche: Mein Kreuz wurde einmal aufgerichtet vor neunzehnhundert Jahren
    und nur auf wenige Stunden und nur eine ganz kleine Zahl meiner Getreuen war dort zugegen.
    Ich will aber Millionen in meine Kirche aufnehmen. Um ihrethalben soll darum mein Opfer fortdauern,
    dass jeder einzelne daran teilnehmen kann,als ob alle insgesamt auf Kalvaria gegenwärtig gewesen wären."

    Wir sind erlöst durch das Blut des Herrn Jesus Christus und rufen es dankbar als Lösepreis
    unserer Erlösung an.

    Der Hl. Thomas von Aquin sagt es unübertrefflich im "Adore te devote":
    "Gleich dem Pelikane starbst du, Jesu mein;
    wasch in deinem Blute mich von Sünden rein.
    Schon ein kleiner Tropfen sühnet alle Schuld,
    bringt der ganzen Erde Gottes Heil und Huld."



    Entnommen aus:
    "Wigratzbad aktuell" Jahrgang 13 Nr. 3
    Viele Grüße
    Maresa

Inhalte des Mitglieds Maresa
Beiträge: 297
Ort: Allgäu
Geschlecht: weiblich
Seite 9 von 9 « Seite 1 4 5 6 7 8 9 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Monika-Maria
Forum Statistiken
Das Forum hat 3988 Themen und 25606 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz