Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Thema von Maresa im Forum Nachrichten

    https://www.youtube.com/watch?v=NtySHNqbiB0

    Sie wissen nicht, was sie tun unsere Kinder.
    Es ist beängstigend.

    Liebe Grüße
    Maresa

  • Maria die Mutter der BayernDatum19.05.2016 22:59
    Thema von Maresa im Forum Erscheinungen / Botsch...

    https://www.erzbistum-muenchen.de/Page069294.aspx

    Immer zum 1. Mai, findet eine große Wallfahrt zu einem Marienwallfahrtsort in Bayern statt.
    Heuer kamen 4.ooo Pilger nach Eichstätt.
    Wir Bayern kennen ihre Fürsprache ganz genau, und können auch in Zukunft auf ihre Hilfe hoffen.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Thema von Maresa im Forum Nachrichten

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrich...-id6191038.html

    Ein Hindupriester erlebt, wie seine Mutter durch Gebet wieder von den Toten erwacht.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Thema von Maresa im Forum Erscheinungen / Botsch...

    http://kirchen-online.org/kirchen--kapel...en---bussen.php


    Der Bussen, der heilige Berg Oberschwabens, wurde von jeher bei Kinderwunsch aufgesucht.
    Die sogenannten "Bussenkindlein", ein Gebäck wurden dann mit nach Hause genommen.
    Die Wallfahrt, hat auch heute noch ihre Berechtigung.
    Immer wieder berichten Frauen, daß ihnen auf dem Bussen geholfen wurde.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Betet,betet den Rosenkranz!Datum23.03.2016 21:01
    Thema von Maresa im Forum Ausdauer im Gebet

    Liebe Mitbeter!

    Wie Maria in Fatima sagt:" Betet, betet den Rosenkranz!"

    Wenn wir auf youtube schauen, wurde allein der "Freudenreiche Rosenkranz" über 60.000 mal angeklickt.
    Nimmt man alle 5 Rosenkränze zusammen, kommt man auf die gewaltige Zahl von 267.o94 mal.
    Dies läßt doch hoffen.
    Um solchen Anschlägen wie in Brüssel geschehen entgegen zu wirken, kann uns allein das Gebet helfen.
    Beten wir, beten wir, daß nicht noch Schlimmeres geschieht.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Dale Black Absturz in den HimmelDatum16.03.2016 11:13
    Thema von Maresa im Forum Buchempfehlungen

    http://www.sonntagsblatt.de/news/aktuell/2013_18_11_01.htm


    Der Pilot Dale Black hatte ein Nahtoderlebnis.
    Sehr interessant so etwas zu lesen.
    Das prägt einen Menschen ein Leben lang.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Gebet 24 Stunden für den HerrnDatum04.03.2016 15:48
    Thema von Maresa im Forum Radio- und Fernsehsender

    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktue...eltweites-gebet

    Heute Nacht ruft der Papst zum Gebet auf:

    24 Stunden Gebet für den Herrn um den Frieden in der Welt.

    Dies kann auch auf Radio Horeb mitgebetet werden.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Das Grabmal Suleiman ShahDatum25.02.2016 11:35
    Thema von Maresa im Forum Nachrichten

    Die Türkei hat in der Nacht nach eigenen Angaben eine türkische Exklave in Syrien geräumt. Bei einem Militäreinsatz seien türkische Soldaten und ein osmanisches Grabmal in die Türkei zurückgeholt worden.
    Ein Soldat soll bei dem Einsatz getötet worden sein.
    Syrien wirft der Türkei "unverhohlene Aggression" vor.
    Das Mausoleum soll das Grab von Suleiman Shah sein, der als Großvater des Gründers des Osmanischen Reiches gilt. Es wurde von mehreren Dutzend türkischen Soldaten bewacht. Die Exklave wurde von der Extremistenmiliz Islamischer Staat bedroht.

    Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte warf den Regierungstruppen am Samstag vor, ein "Massaker" angerichtet und mindestens 48 Rebellen und Zivilisten erschossen zu haben. Nach der Einnahme der Ortschaft Ritjan in der Provinz Aleppo hätten Soldaten am Dienstag 13 Rebellen und ihre Familienangehörigen getötet, sagte der Leiter der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman. Unter den Todesopfern seien auch zehn Kinder und fünf Frauen.
    Türkei evakuiert Exklave auf syrischem Grund

    Türkische Truppen haben die Soldaten zurück in ihr Land gebracht, die in einer kleinen Exklave auf syrischem Gebiet ein osmanisches Grabmal bewachten. Der türkische Premierminister Ahmet Davutoğlu teilte mit, auch das Grab selbst sei geräumt worden.

    "Die Reliquien" aus der Grabstätte seien vorübergehend in die Türkei gebracht worden Sie sollen aber in wenigen Tagen zurück nach Syrien gebracht und in der Region Esme an der türkischen Grenze beigesetzt werden. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie Soldaten dort die türkische Flagge hissten.

    Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte, die türkische Flagge werde nun an diesem "neuen Ort" wehen, "um die Erinnerung an unsere Vorfahren zu bewahren". In dem Mausoleum sollen die Überreste Suleiman Shahs liegen, des Großvaters des ersten osmanischen Sultans Osman I.

    Entnommen aus Süddeutsche Zeitung.

    Wie sollen diese schlimmen Streitigkeiten, wohl jemals enden?

    Viele Grüße Maresa

  • Der Kreuzwald von GschnaidtDatum22.02.2016 12:05
    Thema von Maresa im Forum Internetseiten

    https://www.youtube.com/watch?v=8C_ukm5yrTg

    Es ist fast nicht zu glauben, wie groß der Kreuzwald im Wallfahrtsort Gschnaidt angewachsen ist.
    Ein wunderbarer Ort, der Stille und des Gebetes.

    Viele Grüße Rita

  • Feuerkreuz über MichiganDatum31.01.2016 20:05
    Thema von Maresa im Forum Nachrichten

    http://de.sott.net/article/21477-Symboli...er-Michigan-USA


    Was es doch für seltsame Himmelserscheinungen in letzter Zeit gibt.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Gott und die Propheten.Datum30.01.2016 03:40
    Thema von Maresa im Forum Altes Testament

    Amos 3,7

    Gott und die Propheten
    3 Gehen zwei den gleichen Weg, ohne dass sie sich verabredet haben?
    4 Brüllt der Löwe im Wald und er hat keine Beute? Gibt der junge Löwe Laut in seinem Versteck, ohne dass er einen Fang getan hat?
    5 Fällt ein Vogel zur Erde, wenn niemand nach ihm geworfen hat? Springt die Klappfalle vom Boden auf, wenn sie nichts gefangen hat?
    6 Bläst in der Stadt jemand ins Horn, ohne dass das Volk erschrickt? Geschieht ein Unglück in einer Stadt, ohne dass der Herr es bewirkt hat?
    7 Nichts tut Gott, der Herr, ohne dass er seinen Knechten, den Propheten, zuvor seinen Ratschluss offenbart hat.
    8 Der Löwe brüllt - wer fürchtet sich nicht? Gott, der Herr, spricht - wer wird da nicht zum Propheten?


    Nichts tut Gott, der Herr, ohne dass er seinen Knechten, den Propheten, zuvor seinen Ratschluß offenbart hat.
    Wird er auch in unserer Zeit, die Propheten vor der kommenden Drangsal warnen?
    Hoffen wir es!

    Viele Grüße
    Maresa

    Einheitsübersetzung Bibel

  • Thema von Maresa im Forum Zitate von Heiligen

    Eines der ältesten Zeugnisse über den hl. Sebastian findet sich beim hl. Am­brosius, Bischof von Mailand († 397), in einer Predigt zu Psalm 119: «Wir wollen uns das Beispiel des heiligen Sebastian zunutze machen, des­sen Gedenktag heute ist. Er ist hier in Mailand geboren. Vielleicht war die Verfolgung schon vorbei, oder sie war noch nicht bis hierher vor­ge­­drungen. Sebastian merkte, dass der Kampf ausblieb oder nach­ließ. Da reiste er nach Rom, wo wegen des Eifers für den Glauben bit­tere Ver­folgungen entbrannt waren, und dort musste er leiden, das heißt: dort wurde er gekrönt. Dort, wohin der als Gast kam, schlug er den Wohnsitz ewiger Un­sterb­lichkeit auf. Hätte es nur einen Verfolger gegeben, wäre dieser Märtyrer wohl nicht ge­krönt worden. Aber schlimmer: nicht nur die sind Verfolger, die wir sehen, sondern auch die, welche wir nicht sehen, und diese Verfolger sind zahlreicher. Wie nämlich der eine Ver­folgerkönig seine Befehle aussandte und wie es in den einzelnen Städten und Pro­vin­zen jedes Mal wieder Verfolger gab, so hat auch der Teufel viele Diener unter sich, die nicht nur äußerlich, sondern auch im Innern der einzelnen Seelen Verfolgungen ent­fa­chen. Von diesen Verfolgungen heißt es: ‚Alle, die in der Gemeinschaft mit Christus ein from­­mes Leben führen wollen, werden verfolgt werden‘ (2Tim 3,12). ‚Alle‘ heißt es, keiner ist ausgenommen! Wer könnte auch ausgenommen sein, da der Herr selbst durch die Lei­den der Verfolgungen geprüft wurde. Wie viele stille Märtyrer gibt es täglich, die Jesus Chri­­stus bekennen. Dieses Martyrium, dieses treue Zeugnis für Christus kannte der Apo­stel Pau­lus, wenn er sagte: ‚Das ist unser Ruhm: das Zeugnis unseres Gewissens‘ (2 Kor 1,12)».

    Viele Grüße
    Maresa

  • Die Kartause in BuxheimDatum06.01.2016 21:34
    Thema von Maresa im Forum Internetseiten

    https://www.youtube.com/watch?v=dN6qCgyfaEM

    Das Chorgestühl, ein Meisterwerk der Schnitzkunst.
    Heute sind keine Karthäuser mehr im Kloster Buxheim, sondern Salesianer.

    Viele Grüße Maresa

  • Die blutende Madonna vom Untersberg!Datum23.12.2015 20:05
    Thema von Maresa im Forum Nachrichten

    http://untersberg.org/html/die_blutende_madonna.html

    Man fragt sich, ist es eine natürliche Oxidation, oder ist es doch ein Zeichen?
    Vielleicht fahr ich mal hin.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Jesus zeigt sich IS-kämpfer als Licht!Datum07.12.2015 21:56
    Thema von Maresa im Forum Nachrichten

    http://www.kath.net/news/51596

    Wie IS-kämpfer Christen werden!

    Es geschehen immer wieder wunderbare Dinge auf der Welt.

    Viele Grüße Maresa

  • Die vier KerzenDatum04.12.2015 18:10
    Thema von Maresa im Forum Radio- und Fernsehsender

    https://www.youtube.com/watch?v=sMvLRNsuHzM

    Ein schönes Video zum Advent.
    Gruß Maresa

  • Thema von Maresa im Forum Leben und Sterben...

    http://www.kathtube.com/player.php?id=38988

    Diesen Vortrag von Pfr. Konrad Sterninger über das Fegefeuer und den Himmel, sollte jeder anschauen.
    Manch ein Ungläubiger, würde vielleicht zum Nachdenken angeregt werden.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Ich werde euch nicht hassen!Datum18.11.2015 21:17
    Thema von Maresa im Forum Nachrichten

    http://www.kath.net/news/52933

    Ein Mann, der beim Anschlag in Paris, seine Frau verlor, schreibt den Terroristen einen Brief.
    Sehr bewegend.

    Viele Grüße
    Maresa

  • Lukas 21,1-38Datum17.11.2015 22:47
    Thema von Maresa im Forum Neues Testament

    Das ist die Stelle:
    Lukas 21,1-38


    Das Opfer der Witwe
    1 Er blickte auf und sah, wie die Reichen ihre Gaben in den Opferkasten legten.1
    2 Dabei sah er auch eine arme Witwe, die zwei kleine Münzen hineinwarf.2
    3 Da sagte er: Wahrhaftig, ich sage euch: Diese arme Witwe hat mehr hineingeworfen als alle anderen.
    4 Denn sie alle haben nur etwas von ihrem Überfluss geopfert; diese Frau aber, die kaum das Nötigste zum Leben hat, sie hat ihren ganzen Lebensunterhalt hergegeben.
    Die Ankündigung der Zerstörung des Tempels
    5 Als einige darüber sprachen, dass der Tempel mit schönen Steinen und Weihegeschenken geschmückt sei, sagte Jesus:3
    6 Es wird eine Zeit kommen, da wird von allem, was ihr hier seht, kein Stein auf dem andern bleiben; alles wird niedergerissen werden.
    Vom Anfang der Not
    7 Sie fragten ihn: Meister, wann wird das geschehen und an welchem Zeichen wird man erkennen, dass es beginnt?
    8 Er antwortete: Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. - Lauft ihnen nicht nach!
    9 Und wenn ihr von Kriegen und Unruhen hört, lasst euch dadurch nicht erschrecken! Denn das muss als erstes geschehen; aber das Ende kommt noch nicht sofort.
    10 Dann sagte er zu ihnen: Ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere.
    11 Es wird gewaltige Erdbeben und an vielen Orten Seuchen und Hungersnöte geben; schreckliche Dinge werden geschehen und am Himmel wird man gewaltige Zeichen sehen.
    12 Aber bevor das alles geschieht, wird man euch festnehmen und euch verfolgen. Man wird euch um meines Namens willen den Gerichten der Synagogen übergeben, ins Gefängnis werfen und vor Könige und Statthalter bringen.
    13 Dann werdet ihr Zeugnis ablegen können.
    14 Nehmt euch fest vor, nicht im voraus für eure Verteidigung zu sorgen;
    15 denn ich werde euch die Worte und die Weisheit eingeben, sodass alle eure Gegner nicht dagegen ankommen und nichts dagegen sagen können.
    16 Sogar eure Eltern und Geschwister, eure Verwandten und Freunde werden euch ausliefern und manche von euch wird man töten.
    17 Und ihr werdet um meines Namens willen von allen gehasst werden.
    18 Und doch wird euch kein Haar gekrümmt werden.
    19 Wenn ihr standhaft bleibt, werdet ihr das Leben gewinnen.
    Vom Gericht über Jerusalem
    20 Wenn ihr aber seht, dass Jerusalem von einem Heer eingeschlossen wird, dann könnt ihr daran erkennen, dass die Stadt bald verwüstet wird.
    21 Dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; wer in der Stadt ist, soll sie verlassen, und wer auf dem Land ist, soll nicht in die Stadt gehen.
    22 Denn das sind die Tage der Vergeltung, an denen alles in Erfüllung gehen soll, was in der Schrift steht.
    23 Wehe den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. Denn eine große Not wird über das Land hereinbrechen: Der Zorn (Gottes) wird über dieses Volk kommen.
    24 Mit scharfem Schwert wird man sie erschlagen, als Gefangene wird man sie in alle Länder verschleppen und Jerusalem wird von den Heiden zertreten werden, bis die Zeiten der Heiden sich erfüllen.
    Vom Kommen des Menschensohnes
    25 Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres.
    26 Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge, die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden.
    27 Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen.
    28 Wenn (all) das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe.
    Mahnungen im Hinblick auf das Ende
    29 Und er gebrauchte einen Vergleich und sagte: Seht euch den Feigenbaum und die anderen Bäume an:
    30 Sobald ihr merkt, dass sie Blätter treiben, wisst ihr, dass der Sommer nahe ist.
    31 Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr (all) das geschehen seht, dass das Reich Gottes nahe ist.
    32 Amen, ich sage euch: Diese Generation wird nicht vergehen, bis alles eintrifft.
    33 Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.
    34 Nehmt euch in Acht, dass Rausch und Trunkenheit und die Sorgen des Alltags euch nicht verwirren und dass jener Tag euch nicht plötzlich überrascht,
    35 (so) wie (man in) eine Falle (gerät); denn er wird über alle Bewohner der ganzen Erde hereinbrechen.4
    36 Wacht und betet allezeit, damit ihr allem, was geschehen wird, entrinnen und vor den Menschensohn hintreten könnt.
    Die Lehrtätigkeit Jesu im Tempel
    37 Tagsüber lehrte Jesus im Tempel; abends aber ging er zum Ölberg hinaus und verbrachte dort die Nacht.
    38 Schon früh am Morgen kam das ganze Volk zu ihm in den Tempel, um ihn zu hören.

    Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

    Viele Grüße
    Maresa

  • Predigten von Pfarrer Hesse !Datum15.11.2015 21:18
    Thema von Maresa im Forum Predigten

    http://www.st-anton-ke.de/predigten.html

    Ein wunderbarer Schatz.
    Die Predigten von Pfarrer Hesse aus ST. Anton Kempten.

    Viele Grüße
    Maresa

Inhalte des Mitglieds Maresa
Beiträge: 297
Ort: Allgäu
Geschlecht: weiblich
Seite 5 von 9 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Monika-Maria
Forum Statistiken
Das Forum hat 3988 Themen und 25606 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz